Caribbean 1.0 |San Juan & Ponce, Puerto Rico

Caribbean 1.0 |San Juan & Ponce, Puerto Rico

Hey ihr Lieben,

jetzt haben wir schon Himmelfahrt und damit liegt unser Urlaub schon wieder einen kompletten Monat zurück. Höchste Zeit, sich nochmal diese wunderschönen Tage ins Gedächtnis zu rufen!

Geplant war eigentlich eine Woche auf Puerto Rico und dann eine Woche mit dem Kreuzfahrtschiff von Insel zu Insel schippern. Ihr habt ganz richtig gelesen: „eigentlich„…

Eine Woche vorher rief das Reisebüro mit der Nachricht an, dass wegen defekter Bordelektronik drei der sieben Tage und somit zwei Inseln, Barbados und San Lucia, gestrichen wurden. Keine Frage: natürlich ist es besser, wenn die Probleme behoben werden als wenn man untergeht. Klar waren wir im ersten Moment enttäuscht, denn auf das Schnorcheln mit Schildkröten auf Barbados hatten wir uns besonders gefreut – Wer rechnet auch mit sowas? Trotzdem hatten wir noch Glück, denn die Kreuzfahrt eine Woche davor, die wir auch in Bedacht gezogen hatten, wurde komplett gestrichen.

Neuer Plan: 10 Tage Puerto Rico und 4 Tage Kreuzfahrt.

Bis zum Flughafen in San Juan, Puerto Rico, lief alles glatt. Aber man darf niiiie den Tag vor dem Abend loben, denn ich kam nicht durch die Passkontrolle, sondern musste mit der Polizei in einen separaten Raum. Relativ gelassen ging ich mit – denn was sollte schon passieren? Panik bekam ich, als mein Vater meinte, ich solle entspannt wirken, auch wenn sie mich zurückschicken wollten…. Danach lagen bei mir die Nerven blank, aber zum Glück hat alles geklappt. Nach dem Problem gefragt haben wir nicht, wir wollten alle nur schnell, ohne weitere Komplikationen, unseren Urlaub starten. Nach der ganzen Aufregung lag ich dann umso glücklicher und entspannter am Meer und badete im blauen Wasser und in der Sonne.

Zuerst waren wir in Condado, im „La Concha Resort“. Condado liegt auf einer Halbinsel vor Old San Juan und ist ein Hotelbezirk, der stellenweise wie „Little Miami“ wirkt. Auf den kompletten Urlaub gesehen hat mir Condado jedoch am wenigstens gefallen.

Da Puerto Rico zu den USA gehört, ist dort vieles amerikanisch geprägt. Die Essensportionen sind riesig und das Essen ist kohlenhydratreich und fettig. Das ist nicht so meins. Ich persönlich kann euch vor allem die Organic Cafés empfehlen. Das Kokosmilch-Frenchtoast war soo lecker. Absolut empfehlen kann ich euch auch die Cheesecake Factory: Reeses, Oreo, White Chocolate Macadamia, Snickers,… es gibt so gut wie jede Sorte und hinter jeder steht die Kalorienanzahl…. Wer möchte das bitte bei Cheesecake wissen?!;D

Nach zwei Tagen ging es dann weiter an das andere Ende der Insel, in die kleine Surferstadt Rincón. Während der vierstündigen Autofahrt legten wir einen Stopp in Ponce ein. Ponce ist Puerto Ricos zweitgrößte Stadt nach der Hauptstadt San Juan. Besonders sehenswert sind die pastellfarbenen Art-déco-Fassaden aus den 1920er Jahren.

Aber seht selbst: So, dass war der erste Teil unseres Urlaubs, die nächsten Teile über Rincón, Old San Juan und unsere Karibikkreuzfahrt folgen.

Bis bald!

xMaj-Britt

Folge:
Teilen:

13 Kommentare

  1. Mai 30, 2017 / 1:28 pm

    Hey meine Liebe,

    danke für diese super schönen Reisefotos! Diese Amis… 😀 ich hoffe, dass Kalorienangaben für Torte und Feinbackwaren in Deutschland nieeeemals auf der Speisekarte auftauchen. Niemals!

    xx
    Lea <3

    • Maj-Britt B.
      Mai 30, 2017 / 6:24 pm

      Hahahaha oh ja, ich bete, dass das niiiie passiert! Wenn ich Kuchen esse, weiß ich doch, dass das nicht gesund sein kann – was ja auch nicht der Sinn dahinter ist, dann könnte ich ja auch eine Möhre essen;D

  2. Mai 31, 2017 / 8:54 am

    Trotz des kleinen Rückschlags sieht es aber nach einem wundervollen Urlaub aus!! Ehrlich gesagt, vermisse ich den amerikanischen Cheesecake…auch wenn man bei dem lieber nicht auf die Kalorienanzahl schauen sollte.
    Liebe Grüße ♡Kristina
    TheKontemporary

    • Maj-Britt B.
      Juni 3, 2017 / 11:59 am

      Oh ja, ich auch! Der Cheesecake ist einfach zuuu lecker*-* Jaa, der Urlaub war wirklich toll<3

    • Maj-Britt B.
      Juni 3, 2017 / 11:58 am

      Oh yess, Caribbean islands are amazing*-*

  3. Juni 8, 2017 / 8:14 am

    Uhhh himmel bei den Kalorienangaben würde ich wahrscheinlich nichts mehr essen xD Hoffe, das kommt so nicht zu uns.
    Aber die Fotos sind traumhaft, da bekommt man Fernwehpur. Top.

    alles Liebe deine Amely Rose schau dir gerne meinen London Vlog an

    • Maj-Britt B.
      Juni 8, 2017 / 8:03 pm

      Jaa, schlimm oder?;D Ich drücke auch ganz fest die Daumen, manches Essen möchte man einfach „unwissend“ genießen;D
      Freut mich, dass dir der Post gefällt<3
      Uuii London ist meine absolute Lieblingsstadt - Hammer!

  4. Juni 9, 2017 / 10:00 am

    Oh nein, das ist ja wirklich ärgerlich, dass einfach die tollen Traumziele gestrichen werden! Aber euer Urlaub sieht dennoch einfach traumhaft aus 🙂
    LG
    Brini
    http://brinisfashionbook.com/

    • Maj-Britt B.
      Juni 10, 2017 / 10:58 am

      Jaa, im ersten Moment war das wirklich schade, aber der Urlaub war wirklich wunderwunderschön*-*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *