• Mein Outfit ist heute klassisch…. Eigentlich, denn ich habe der klassischen Kombi “schwarzer Rock + schwarze …

    Beitrag ansehen
  • “I’m kinda into the Western Trend right now” Das denken sich zur Zeit wohl …

    Beitrag ansehen
  • Hey ihr Lieben, nach Thanksgiving (Black Friday- und Cyber Monday- Post findet ihr hier) kommt …

    Beitrag ansehen
  • Astrology is back (again). Astrologie gibt es schon seid Menschengedenken. Aber warum stehen Millenials jetzt …

    Beitrag ansehen
  • To Be On Top Of Things (10 Tips) |Hamburg

    Maj-Britt, wie schaffst du das bitte, dein Leben so im Griff zu haben?

    Überrascht fiel mir auf diese Frage einer Freundin erstmal keine Antwort ein. Ich persönlich finde nicht, dass ich mein Leben total unter Kontrolle habe. Für mich zeigt diese Frage ganz klar, dass wir uns selber und unser Wirken meistens komplett anders wahrnehmen als unsere Mitmenschen.  Auch wenn ich in der Schule gut klar komme, gleichzeitig jobbe, mehrere Hobbys ausübe und nebenbei noch Freunde treffe, bin ich am Ende des Tages manchmal doch noch unzufrieden und habe nicht das Gefühl, mein Leben im Griff zu haben, weil ich z. B. Sport vernachlässigt habe. Dazu kommt noch, dass ich sehr perfektionistisch bin und hohe Ansprüche, vor allem an mich selbst, hege. Nach längerem Nachdenken bin ich zu dem Schluss gekommen, dass meine Organisation, die für mich, aber nicht für andere, selbstverständlich ist, viel zu diesem Bild des “Leben unter Kontrolle habens” beiträgt. Jeder Mensch ist anders und kann sich auf unterschiedliche Weise gut organisieren. Das heißt nicht, dass man alles im Griff hat, aber vielleicht werden euch meine folgenden zehn Tipps weiterhelfen:

    1. To Do-Listen
      Ich liebe es, To Do-Listen zu schreiben. Zum einen vergesse ich dadurch nichts und zum anderen kann ich hinter jeden erledigten Punkt einen Haken setzten, was mich glücklich macht. Meistens schreibe ich meine To Do-Liste einen Tag vorher oder am Morgen. Damit ich die Listen nicht verliere, schreibe ich die Aufgaben in meinen Planer.


    2. Prioritäten setzen
      Wir kennen es alle: Manchmal nimmt man sich einfach zu viel vor. In diesem Fall sollte man Wichtiges von Unwichtigem unterscheiden. “Unwichtige” Aufgaben dürfen dann ausnahmsweise auf morgen verschoben werden. Ich persönlich markere mir beim Erstellen meiner To Do-Liste die wichtigsten Punkte, meine Prioritäten, farbig an.


    3. Rechtzeitig Termine eintragen
      Klausuren, Arzttermine, Geburtstage, Ferien… – all diese Termine trage ich sofort in meinen Terminplaner ein. Da ich in meinem Planer die komplette Woche auf einer Doppelseite habe, behalte ich wichtige Termine immer im Blick und kann diese zeitnah in meine To Do-Liste integrieren, z.B lernen oder Geschenk besorgen. Da sich bei Klausuren und Arztterminen das Datum noch verändern kann, bietet es sich an, eben genannte auf Post-Its zu schreiben. Den Termin nur aufzuschreiben reicht natürlich nicht, man muss auch ANFANGEN!


    4. “Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.”
      Ich bin mir sicher, dass die meisten von euch bei diesem Spruch ihre Mama im Ohr haben, aber dieses Sprichwort ist wahr. Hier mal eine Sache auf morgen verschieben, da die nächste – irgendwann hat sich alles zu einem Riesenberg angestapelt. Dann ist man ganz schnell überfordert.


    5. Abwechslung
      Den ganzen Tag nur lernen, da kriegt man ja schon vorher schlechte Laune. Für mich hat es sich bewährt, meine Aufgaben abwechslungsreich zu gestalten, also z. B. Besorgungen erledigen, Sport machen, lernen usw. Es macht auch Sinn, abwechselnd Aufgaben zu erledigen, auf die man Lust hat und dann welche, für die man weniger motiviert ist.


    6. Kein “Never-Ending-Napping”
      Ich bin immer wieder erstaunt, wie viele Mitschüler und Freunde mir erzählen, dass sie nachmittags immer ihren Mittagsschlaf machen. Ich bin mir sicher, dass man auf seinen Körper hören sollte und wenn dieser nach Schlaf verlangt – dann schlaft! Aber wenn man nach Hause kommt, sich sofort in Bett legt und erst am Abend wieder aufsteht, dann kann der Tag nicht produktiv sein! Medizinisch gesehen ist “Powernapping” gut, jedoch nur einige Minuten, denn nach 20 – 30 Minuten setzt der Tiefschlaf ein. Wenn man zu lange schläft, wird man nicht nur unproduktiv, sondern bringt auch den eigenen Schlafrhythmus komplett durcheinander. Die Folge: Wer spät ins Bett geht, hat am nächsten Morgen viel mehr Schwierigkeiten aufzustehen.


    7. Handyfreie Zeit
      Wer kennt es nicht? Eigentlich sollte man seine Aufgaben zackig erledigen, aber der Blick und die Hand gehen immer wieder zum Handy. Gefühlt nur wenige Minuten auf Snapchat, Instagram & Co, in Realität aber schon eine Dreiviertelstunde. Youtube ist noch gefährlicher, auf ein Video folgt das zweite, dann das dritte usw. Um schneller fertig zu werden, empfehle ich euch, dass Handy wegzulegen, denn wenn ihr eure Aufgaben erledigt habt, könnt ihr guten Gewissens rumdaddeln.


    8. Freie Zeit effektiv nutzen
      Ihr habt Zeit? Dann nutzt sie! Ich habe das Pech, an vier Nachmittagen Unterricht zu haben und an zwei Vormittagen insgesamt drei Freistunden. Meistens komme ich gegen vier Uhr nach Hause. Da ich weder Zeit noch Lust habe, danach alle Hausaufgaben zu erledigen, versuche ich, so viel wie möglich in diesen Freistunden und den Mittagspausen zu schaffen.


    9. Angenehmes Klima
      Da ich so viel Zeit in der Schule verbringen muss, gehe ich in Freistunden oder der Mittagspause gerne weg, am liebsten zum Bäcker. Wenn ich mich an der frischen Luft bewege kann ich mich danach viel besser konzentrieren. Außerdem ist beim Bäcker eine viel angenehmere und für mich bessere Lernatmosphäre, sodass ich viel mehr schaffe. Hier trinke ich einen Latte Macchiato, der mich noch mehr motiviert. Auch zu Hause kann ich mich besser konzentrieren, wenn es aufgeräumt und ruhiger ist, aber andere beherrschen das Chaos.


    10. Belohnungen & Motivation
      Ich habe es eben schon angedeutet: Ich finde, nichts motiviert mehr als eine kleine Belohnung, wie z.B. für mich ein Latte Macchiato. Am liebsten belohne ich mich mit Wochenendhighlights. Wie viel schöner ist es bitte, Events am Wochenende zu genießen, ohne einen Gedanken an die unbearbeitete To Do-Liste zu verschwenden? Also ran an die Arbeit!

    Ich hoffe, die zehn Tipps konnten euch ein bisschen weiterhelfen. Habt ihr noch Tipps?

    Aber denkt daran, dass wir Menschen sind und keine Roboter. Natürlich ist es gut, wenn man viel schafft, aber hey, wenn nicht, dann ist das auch kein Weltuntergang. Man muss auch auf sich und seinen Körper hören.

    Bis bald!

    xMaj-Britt

     

    Outfit Of The Day

    Lace Top: H&M

    Blazer: New Look

    Jeans with cherryblossoms: Topshop

    Belt: TkMaxx

    Shoes: Puma

    Folge:
    Teilen:

    32 Kommentare

    1. Juni 9, 2017 / 6:33 am

      Liebe Maj-Britt,

      da hast Du auf jeden Fall sehr wichtige Tipps gegeben. Komischerweise bin ich im Beruf recht organisiert, aber im Privatleben doch etwas chaotisch… Vielleicht sollte ich mehr von Deinen Tipps beherzigen 😉
      Die Bilder und das Outfit gefallen mir auch wahnsinnig gut.

      Ganz liebe Grüße aus Barmbek,

      Tabea
      http.//tabsstyle.com

      • Maj-Britt B.
        Autor
        Juni 10, 2017 / 11:00 am

        Was für ein liebes Kommentar. Dankeschön Tabea!<3 Ich hoffe, du kannst ein paar von ihnen anwenden.

    2. Juni 9, 2017 / 7:38 am

      Ich glaube, einige Menschen haben auch einfach mehr Organisationstalent als andere 😉 Deine Hose gefällt mir total gut!
      Liebe Grüße
      Evy

      http://www.itsevy.com

      • Maj-Britt B.
        Autor
        Juni 10, 2017 / 10:58 am

        Uuuii dankeschön du Süße, ja ich LIEBE Statementhosen*-*

      • Maj-Britt B.
        Autor
        Juni 10, 2017 / 10:56 am

        Schön, dass sie dir gefallen!<3

    3. Juni 11, 2017 / 11:46 am

      Richtig tolle Tipps Liebes <3
      Ich finde es auch besonders wichtig, seine Priotitäten klar zu setzen 🙂
      To-Di Listen sind dafür wirklich super hilfreich!
      Die Fotos sind auch so so schön, du hast ein tolles Lachen <3

      Liebe Grüße, Caro :*

      http://nilooorac.com/

      • Maj-Britt B.
        Autor
        Juni 11, 2017 / 6:19 pm

        Daaankeee Caro für deinen super lieben Kommentar!<3

    4. Juni 15, 2017 / 8:48 am

      Wow, das sind wirklich gute Tipps.
      Ich muss zugeben, ich versuche schon seit dem ich mich selbständig gemacht habe, meinen Tag zu optimieren und so produktiv zu sein, wie es nur geht und viele deine Tipps musste ich mir mühselig erarbeiten – danke, dass du alles so knackig präsentierst. 😀
      Ich persönlich tue mich mit punkt 2 immer schwer. Manchmal (sehr oft leider) macht man dann doch lieber Sachen auf der To-Do-Liste, die mehr Spaß machen als die, die gemacht werden müssen.

      alles Liebe deine Amely Rose schau dir gerne meinen London Vlog an

      • Maj-Britt B.
        Autor
        Juli 1, 2017 / 6:00 pm

        Wow, vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar!<3 Ohja, mir geht es bezüglich Punkt 2 genauso wie dir;D

    5. Juni 19, 2017 / 4:59 pm

      Oh ich finde deinen Look super! Das Top habe ich mir auch gekauft und hat mir schon treue Dienste erwiesen 🙂 Deine Tipps kann ich gut gebrauchen, weil ich eine kleine Organisationschaotin bin und es manchmal einfach nicht schaffe wirklich alles zu erledigen.

      Liebe Grüße, Milli
      (http://www.millilovesfashion.de)

      • Maj-Britt B.
        Autor
        Juni 19, 2017 / 7:51 pm

        Vielen vielen Dank Milli für deinen lieben Kommentar*-* Ich hoffe, die Tipps werden dir “weiterhelfen”<3 Ich wünsche dir noch einen schönen Montagabend!

      • Maj-Britt B.
        Autor
        Juni 25, 2017 / 9:19 pm

        Dankeschön! Das wünsche ich dir auch!*-*

    6. Patty
      Juni 20, 2017 / 5:51 pm

      Wow was ein wunderschöner Look ! Dein Stil gefällt mir unheimlich gut. Ich finde deine Tipps einfach super. Ich persönlich erledige meine Aufgaben meist auch direkt, um sie schnell erledigt und aus dem Kopf zu haben. To-Do Listen sind daher auch meine ständigen Begleiter & ich freue mich jedes mal aufs neue einen der aufgeführten Punkte abhaken zu können 🙂 Auch Belohnungen dürfen meiner Meinung ebenfalls nicht fehlen !

      Liebe Grüße
      Measlychocolate by Patty
      Measlychocolate now also on Facebook

      • Maj-Britt B.
        Autor
        Juni 25, 2017 / 9:18 pm

        Vielen, vielen Dank für deinen unglaublich süßen und langen Kommentar!<3

    7. Juni 21, 2017 / 9:17 am

      Schöne Tipps und hübsche Fotos! Ich bin durch das Referendariat sehr organisiert geworden, ohne kriegt man das irgendwie kaum hin… vorher war ich da eher lässiger drauf =D Aber ohne kleines Mittagsschläfchen geht bei mir gar nichts =)
      Love, Héloise
      Et Omnia Vanitas

      • Maj-Britt B.
        Autor
        Juni 25, 2017 / 9:16 pm

        Hihi ja, ohne das Mittagsschläfchen geht für viele gaaaaar nix….;D

      • Maj-Britt B.
        Autor
        Juni 25, 2017 / 7:50 pm

        Muchas gracias Silvia<3

    8. Juni 22, 2017 / 1:04 pm

      Ohja eine tolle Liste und bei vielen Tips fühlte ich mich etwas “ertappt” 😉 Vor allem, die handyfreie Zeit sollte ich mir mal wieder mehr einberaumen… 😉

      xxx
      Tina
      http://www.styleappetite.com

      • Maj-Britt B.
        Autor
        Juni 25, 2017 / 7:48 pm

        Hihi dein Kommentar bringt mich gerade voll zum Schmunzeln;D

    9. Juni 25, 2017 / 9:19 pm

      Tolle Tipps, von denen einige schon fester Bestandteil meines Alltags sind, andere weniger… also vielen Dank für die Inspiration!

      Dein Look gefällt mir auch sehr gut, besonders die Hose finde ich klasse. Ich such noch nach einer Jeans mit Stickereien, deine gefällt mir schon mal ganz gut 🙂

      LG aus London
      Marii Bee
      http://thehoneycat.com

      • Maj-Britt B.
        Autor
        Juni 25, 2017 / 9:23 pm

        Uuiii dankeschön Marii Bee! Jaa, ich liebe die Hose, die habe ich bei Topshop in London gekauft (hahaha bin gerade fast ein bisschen neidisch, dass du in London bist;D #lieblingsstadt)

      • Maj-Britt B.
        Autor
        Juli 1, 2017 / 9:15 am

        That’s so nice! Thank you<3

      • Maj-Britt B.
        Autor
        Juli 1, 2017 / 5:41 pm

        Dankeschön Nathalie!<3 Schönes Wochenende dir!

    10. Juli 17, 2017 / 4:39 pm

      Hallo Maj-Britt,
      da bist du wirklich gut durchorganisiert! Ich vermute, das liegt dir im Blut, aber dennoch sollten gerade diejenigen besonders viel wert auf ein solches Planen legen, die sonst nicht viel zustande bringen. (-; Ich mahce das mit den to-do listen genauso und ich finde es auch sehr nützlich, Aufgaben abzuwechseln. Das gibt irgendwie Energie, anstatt zu erschöpfen. Ich habe oft das Problem, dass ich einfahc zu viel auf der Liste stehen habe, und das frustriert dann wenn man am Abend angekommen ist…

      • Maj-Britt B.
        Autor
        Juli 17, 2017 / 5:39 pm

        Oh ja, das stimmt! Zu viel auf den Listen stehen zu haben ist wirklich frustrierend

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    My Instagram

    9   184
    8   123
    11   203
    25   238
    13   194
    18   248
    13   183
    18   216

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen


    Etwas suchen?