• Hallo ihr Lieben, langsam hält der Herbst Einzug und es wird immer kälter. …
    Beitrag ansehen
  • Diesen Sommer habe ich einen neuen Kleider-Trend für mich entdeckt, der total bequem, aber …
    Beitrag ansehen
  • Sattgesehen am kleinen Schwarzen und am weißen Flatterkleid? Eure Garderobe könnt ihr beleben, …
    Beitrag ansehen
  • Hey ihr Lieben, das schöne Wetter macht mir derzeit total Lust auf weiße …
    Beitrag ansehen
  • Geometric Prints |Budapest
    Sattgesehen am kleinen Schwarzen und am weißen Flatterkleid? Eure Garderobe könnt ihr beleben, indem ihr Kleider mit auffälligen geometrischen Prints in schwarz-weiß ausprobiert. Mit Prints in der klassischen Farbkombination seid ihr bei jedem Anlass richtig angezogen.
     
    Man muss keine Farbe tragen, um ein Statement abzugeben. Die grafischen und geometrischen Prints sprechen Bände. Die Modemutigen unter euch können aber trotzdem super zu der bunten Version greifen. Kleider mit bunten geometrischen Prints erwecken den Eindruck, direkt aus den 70ern zu kommen. Derzeit wird die Mode aus diesem Jahrzehnt in vielen Läden und Online-Shops zitiert.
    Falls ihr das schöne Wetter derzeit als Gelegenheit seht, mutige und fröhliche Prints zu tragen, habe ich euch eine kleine Auswahl mit schönen, geometrisch-gemusterten Kleidern von dem Online-Shop Alba Moda zusammengestellt. Ganz besonders gefällt mir das Kleid mit dem schönen Wickelausschnitt. Der geometrische Print ist ein Hingucker, aber trotzdem nicht „too much“.

    Ich trage auf den Fotos ein schwarz-weiß gemustertes Midi-Kleid. Dazu kombiniere ich Lederflipflops, die mich vom Stil her an die Sandalen von Bottega Veneta erinnern, die in den letzten Saisons mit ihren Schuhen mit quadratischen Sohlen einen riesigen Hype ausgelöst haben.

    Die Fotos sind in Budapest entstanden. Bei meinem Städtetrip Budapest – Bratislava- Wien war die ungarische Hauptstadt mein persönlicher Favorit. Jedes Haus in der Innenstadt ist schön und die gotischen Bauten sind traumhaft. Zudem ist die Stadt verhältnismäßig günstig. Mein Bruder und ich haben für unser Airbnb pro Person 10 € die Nacht gezahlt und waren mitten im jüdischen Viertel – dem Barviertel von Budapest. Von der Fischerbastei hat man – vor allem beim Sonnenuntergang – einen traumhaften Ausblick auf das Parlamentsgebäude.

    Wie gefällt euch der Look? Wart ihr schon mal in Budapest?

    Bis bald!
    xMaj-Britt

    Outfit Of The Day
    Dress: Asos
    Sandals: Asos
    Earrings: Small Market Stall 

    Folge:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    My Instagram

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen


    Etwas suchen?