6 Tips For A Perfect & Inexpensive Citytrip |Berlin

6 Tips For A Perfect & Inexpensive Citytrip |Berlin

Hey ihr Lieben,

meine Herbstferien sind jetzt leider schon wieder vorbei, aber ich lasse sie einfach in meinem Kopf Revue passieren. Mein absolutes Highlight war ganz klar mein Kurztrip mit meiner besten Freundin nach Berlin (die Weisheitszahn-OP in der zweiten Wochen zähle ich ganz klar nicht zu meinen Highlights, aua).

Wir waren vier Tage zu zweit in Berlin und ich würde behaupten, wir haben unseren ersten gemeinsamen Urlaub sehr gut gemeistert. Es ist auf jeden Fall etwas komplett anderes als mit der Familie in Urlaub zu fahren.

Ihr habt in nächster Zeit einen Städtetrip geplant oder denkt über einen nach? Perfekt! Dann habe ich jetzt sechs Tipps für euch, die für uns super funktioniert haben.

6 Tipps für einen PERFEKTEN & PREISWERTEN Städtetrip:

  1. Groupon
    Bevor ihr ein Hotel bucht, schaut am besten nochmal auf Groupon.de vorbei. Groupon ist eine Website, die verschiedenste Rabatte anbietet, unter anderem auch für Hotels. Wir haben unser Hotel über Groupon gebucht. So kostete eine Nach im Doppelzimmer statt 99 € nur 49 €. Durch diesen Deal haben wir für drei Nächte im Doppelzimmer weniger als für so manch eine Jugendherberge bezahlt. Wir waren sehr zufrieden mit dem Hotel, es war sauber, gemütlich und total zentral gelegen (nur sieben Minuten mit der Bahn vom Ku’damm entfernt). Ich kann das Albergo City Hotel für eine Städtereise wirklich nur weiterempfehlen!


  2. Flixbus
    Klar, wenn man eine Städtereise bucht, kümmert man sich natürlich auch darum, wie man hinkommt. Mein Tipp: Fahrt mit dem Flixbus! Ich habe pro Fahrt 7.90 € bezahlt, für den Preis bekommt man an einigen Flughäfen gerade mal ein belegtes Brötchen. Flixbus.de bietet auch Fahrten in andere tolle Städte an. Ganz besonders reizen mich noch Paris, Prag, Amsterdam, Kopenhagen und Barcelona.


  3. S-Bahn
    Uns war von vorneherein klar, dass wir in Berlin viel mit der Bahn fahren würden. Deswegen haben wir uns schon zu Hause informiert, welches Ticket für uns am besten geeignet wäre. So standen wir in Berlin nur kurz vor dem Plan, um den passenden Bereich rauszufinden, und konnten dann direkt das Tagesticket kaufen.


  4. Recherche
    Egal, in welche Stadt oder in welches Land ich auch fahre, vorher recherchiere ich immer, was es dort zu sehen gibt. Auf eine Liste schreibe ich alle Sehenswürdigkeiten, Plätze, Restaurants, Cafés und Geschäfte, die mich reizen. Wir haben in diesem Fall alles, was nah beieinander liegt und somit am besten zusammen besichtigt wird, in der gleichen Farbe markiert. Durch das Recherchieren werde ich jedes Mal in Urlaubsstimmung versetzt. Außerdem habe ich das Gefühl, dass ich nicht die wichtigsten Sachen vergesse oder verpasse.


  5. Plan
    Wir haben uns an jedem Abend überlegt, was wir am nächsten Tag machen und besichtigen wollen. Durch unseren groben Plan haben wir viel mehr coole Ecken in Berlin entdeckt, an denen wir normalerweise niemals vorbeigekommen wären. Indem wir von einem Ziel zum nächsten gelaufen sind, wurden wir von Google Maps über verschiedenste, versteckte Straßen und Brücken geleitet.


  6. Google Maps
    Wie bei Punkt 5 schon erwähnt, hat Google Maps maßgeblich zum Gelingen unseres Urlaubs beigetragen. Was für ein Glück wir doch haben, dass wir nicht mehr auf Karten angewiesen sind. Google Maps hat uns sehr gute und verlässliche Dienste geleistet und ist einfach zu bedienen: Adresse eingeben und LOS GEHT’S!

Ich hoffe, ich konnte euch mit den Tipps weiterhelfen. Je mehr ich reise, desto mehr Tipps werden noch dazukommen. In meinem letzten Berlin Travel Guide „Berlin, Berlin“ habe ich euch auch schon Sachen empfohlen. Habt ihr noch weitere Tipps?


Die Fotos sind an unserem ersten Tag an der Eastside Gallery entstanden, leider wurde das ganze Mauerstück saniert, sodass es komplett eingezäunt war. Die Fotos gefallen mir aber trotzdem richtig gut, oder was meint ihr?

Bis bald!

xMaj-Britt

 

Outfit Of The Day

Cardigan: Pull&Bear

Top: Bershka

Jeans: River Island

Shoes: Vans

Belt: Mango

Bag: Noname

Necklace: H&M

Lipstick: Maybelline

imgp7561imgp7571imgp7564imgp7553imgp7567imgp7552imgp7572imgp7578imgp7580imgp7569

Folge:
Teilen:

23 Kommentare

  1. November 7, 2016 / 3:13 pm

    Tolle Tipps,
    und ein lässiges Outfit 🙂
    Ich liebe long Cardigans total…

    Liebste Grüße Tamara
    FASHIONLADYLOVES

    • Maj-Britt B.
      November 7, 2016 / 9:15 pm

      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar!<3 Oh ja, der Cardigan hat sich in diesem Herbst wirklich zu meinem absoluten Lieblingscardigan entwickelt*-*

    • Maj-Britt B.
      November 7, 2016 / 9:16 pm

      Aaww du Süße! Dankeschön<3

  2. November 10, 2016 / 10:06 am

    Super Tipps für einen perfekten Citytrip!
    Das Outfit ist toll um die Stadt zu erkunden. Schöner Cardigan und gemütliche Schuhe. 🙂

    Liebste Grüße
    xo Sunny by http://www.sunnyinga.de

    • Maj-Britt B.
      November 13, 2016 / 9:15 pm

      Dankeee<3 Schön, dass es dir gefällt!<3

  3. November 10, 2016 / 1:55 pm

    Ich würde auch wieder mal soooo gerne nach Berlin! Hoffentlich klappt es bald. Der Look mit dem Long-Cardigan ist super und steht dir ausgezeichnet! Und deine Haare sind einfach zucker süß 🙂

    • Maj-Britt B.
      November 13, 2016 / 9:13 pm

      Uuuii Dankeschön, wie süß bist du denn*-* Freue mich gerade voll über deinen lieben Kommentar!<3

  4. November 10, 2016 / 5:46 pm

    Tolle Tipps und super Fotos! 🙂

    Liebe Grüße
    Isa

    iisabelsophie.blogspot.de

    • Maj-Britt B.
      November 13, 2016 / 9:12 pm

      Dankeschön!<3

  5. November 14, 2016 / 8:56 pm

    Hach, Berlin – du wundervolle Stadt! Bei dem Anblick von den Fotos habe ich mich sofort in die Stadt zurückgesehnt, aber alles zu seiner Zeit und bis dahin tröste ich mich mit deinen Fotos aus Berlin 🙂 Ich bin ja ganz begeistert von deinem Dutt, er sieht so herrlich effortless und lässig aus!

    Allerliebst
    Melia Beli
    http://www.meliabeli.de

    • Maj-Britt B.
      November 15, 2016 / 9:55 pm

      Uuii Dankeschön!<3 War auch ganz überrascht, dass er sich über die ganze Fahrt "so gut" gehalten hat;D Ohja ich würde am liebsten auch sofort wieder zurück*-*

    • Maj-Britt B.
      November 21, 2016 / 9:28 pm

      Thank you!

  6. November 21, 2016 / 2:03 pm

    Hach Berlin! So eine großartige Stadt! Am Anfang war ich gar nicht so begeistert, alles war mir zu groß, zu schmutzig und zu hektisch. Es hat Zeit gebraucht um mich daran zu gewöhnen und jetzt liebe ich die Hauptstadt. Deine Tipps gefallen mir richtig gut, vor allem vom ersten habe ich vorher noch nichts gehört. <3

    Liebste Grüße
    Sabrina

    https://sabrinaharth.com

    • Maj-Britt B.
      November 21, 2016 / 9:32 pm

      Oh wie schön, dass ich dir „weiterhelfen“ konnte! Ich weiß voll und ganz was du meinst, dass ist bei vielen Großstädten auf den ersten Blick so, aber je öfter man da ist, desto mehr verliebt man sich in die Stadt*-*

  7. November 23, 2016 / 7:20 pm

    Auf Google Maps kann ich bei meinen Städtetrips absolut nicht verzichten! Hach, nach Berlin müsste ich auch wieder mal 😉

    XX aus Nürnberg
    Jecky
    Want Get Repeat

    • Maj-Britt B.
      November 23, 2016 / 8:17 pm

      Oh ja, ich frage mich, wie man das früher nur mit Kartenlesen gemanaged hat…Kleiner Tipp am Rande: Wenn du mal wieder in Berlin musst du UNBEDINGT zu Roamers! Das war wirklich mit eins der besten Essen, die ich je gegessen habe*-*

  8. Februar 9, 2017 / 6:35 pm

    Ich bin gerade zum ersten Mal auf diesem Blog gelandet und total begeistert! Tolle Fotos, toller Look, toller Artikel! Aber was ich am allerbesten finde: dein Blogname!! Einfach geil!

    xx linda

    • Maj-Britt B.
      Februar 9, 2017 / 9:03 pm

      Wie süß bist du denn?! Danke Linda! Ich freue mich gerade richtig*-* Schön, dass dir mein Blog gefällt<3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *