• Häufig werde ich gefragt, wie ich auf meinen Reisen so viele Kleidungsstücke einpacken …

    Beitrag ansehen
  • Hey ihr Lieben, oder wie man auf vietnamesisch sagt: „Xin chào“. Wie einige vielleicht …

    Beitrag ansehen
  • Mein Outfit ist heute klassisch…. Eigentlich, denn ich habe der klassischen Kombi „schwarzer Rock + schwarze …

    Beitrag ansehen
  • „I’m kinda into the Western Trend right now“ Das denken sich zur Zeit wohl …

    Beitrag ansehen
  • How to restyle an old dress |Hanoi

    Hey ihr Lieben,

    häufig werde ich gefragt, wie ich auf meinen Reisen so viele Kleidungsstücke einpacken kann. Diese Frage werde ich heute beantworten.

    1. Es ist alles eine Frage der Kombination
    2. Accessoires sind euer bester Freund. 
    3. Umfunktionieren. Warum nicht mal einen Rock als Kleid tragen? Das Ergebnis werdet ihr bald hier auf majstatement.com sehen.
    4. Ich bin bekannt dafür, Kleidungsstücke meiner Mitreisenden zu „snacken“ und umzufunktionieren bzw. zu restylen. Hemden eignen sich z. B. super zum Knoten. Wusstet ihr, dass man aus Hemden sogar schulterfreie Blusen kreieren kann? Gut zum Restylen eignen sich auch immer locker sitzende T-Shirts vom Bruder/Freund.
    5. Ich kaufe gerne neue Stücke während meiner Reise. Besonderer Schmuck ist leicht zu tragen, wertet aber jedes Outfit auf. Zudem finde ich es schön, außergewöhnliche Kleidungsstücke in meinem Schrank zu haben, die mich an meine schönsten Momente erinnern.

    Ich liebe meine neuen Schuhe von Bronx. Ich muss zugeben, dass ich nie ein großer Fan der „Ugly Sneaker“ war, in dieses Modell habe ich mich jedoch gleich verliebt. Es ist besonders, cool, leicht zu kombinieren und die Marke trägt (noch?!) nicht jeder. Ich finde, die Schuhe geben dem sommerlichen, mädchenhaften Kleid einen coolen Touch. Wie vorhin schon erwähnt, habe ich den Gürtel verwendet, um eine neue interessante Silhouette zu kreieren. Wie gefällt euch mein Look? Hier habe ich das Kleid schonmal getragen.

    Die Fotos sind übrigens in Hanoi – der Hauptstadt von Vietnam – entstanden. Ich finde, die Straßen dort bieten eine coole und interessante Fotolocation. Die Kabel werden alle überirdisch verlegt, das kennt man aus Deutschland überhaupt nicht mehr. Sehr interessant! Normalerweise sind die Straßen nicht so leer. Wir haben die Fotos jedoch in der Straße gemacht, in der unser Airbnb gelegen war – eine ruhige Wohngegend. Einige Fotos sind auch auf der Rooftop-Terasse unseres Airbnbs entstanden. Die Preise in Hanoi sind ein Traum, wir haben pro Person 10 € die Nacht gezahlt.

    Bis bald!

    xMaj-Britt

    *Affiliate Links

    Folge:

    2 Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    My Instagram

    11   201
    12   212
    20   238
    16   215
    10   201
    10   232
    8   158
    27   220

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen


    Etwas suchen?