• Hey ihr Lieben, das schöne Wetter macht mir derzeit total Lust auf weiße …
    Beitrag ansehen
  • Hey ihr Lieben, ich hoffe, euch geht es allen den Umständen entsprechend gut:) Wie …
    Beitrag ansehen
  • Hey ihr Lieben, ich hoffe, es geht euch allen gut! Noch ist ungewiss, ob wir …
    Beitrag ansehen
  • Diesen Winter kam man nicht an schwarzen Daunenjacken vorbei. Daunenjacken wurden lange Zeit in der …
    Beitrag ansehen
  • The Cape

    London ist nicht nur die Hauptstadt Großbritanniens, sondern gilt auch als trendige und inspirierende Metropole. Was die Menschen hier tragen, wird mit ziemlicher Sicherheit auch in anderen Ländern ein großer Trend. Als ich im Herbst 2014 in diese Stadt kam, hatte ich das zwar schon mal gehört, aber wirklich geglaubt habe ich das nicht. Ich wurde eines Besseren belehrt!

    Im Herbst 2014 liefen so gut wie alle Frauen mit einer coolen Lederjacke, einem Hut und DEM Cape durch die City. Diesen Look hatte ich so zusammengestellt noch nie gesehen. Es sah cool, anders und super stylisch aus, also rannte ich begeistert in den nächsten Topshop, um mir auch ein Cape zu kaufen.

    Tja, für mich folgte in London schnell die Ernüchterung. Mit Ethnomuster und Fransen, was momentan zwar ziemlich im Trend ist, sah ich wie ein „Peruanischer Panflötenspieler“ aus (Zitat meiner Mutter).  Das entsprach zugegebenermaßen nicht ganz meiner Vorstellung.

    Als ich ohne Cape zurück nach Deutschland kam, war dieser Trend hier noch nicht angekommen.Es dauerte jedoch kein halbes Jahr, da lief auch hier jede damit rum…

    Für mich dauerte es mehr als ein ganzes Jahr, bis ich ein Cape mein eigen nennen konnte. Mein Cape besitzt weder Fransen noch irgendeinen auffälligen Print. Es ist dunkelrot und dunkelblau und damit ziemlich schlicht gehalten. Es ist wendbar und der Saum ist mit Kunstleder abgesteppt. Das Beste? Ich konnte es für 9,00 € im Sale ergattern. Manchmal lohnt es sich wirklich zu warten. Ich kombiniere mein Cape („ganz im London-Style“) mit einer Lederjacke und mit einem engen, schwarzen Rollkragenpullover.

    Damit ist das Cape für mich das beste Beispiel, dass London wirklich eine Trendmetropole ist. Daher bin ich bei meinem Besuch in der letzten Woche mit sehr, sehr weit geöffneten Augen durch die Stadt gegangen. Zu diesem Urlaub in den Osterferien werden in nächster Zeit noch einige Posts folgen. Seid gespannt!

    Hattet ihr schon mal ein ähnliches Erlebnis? Wie gefällt euch das Outfit?

    Ich freue mich auf eure Meinung.

    Bis bald!

    xxMaj-Britt

     

    Outfit Of The Day

    Cape: New Look

    Leather Jacket: Zara

    Turtleneck: Pull and Bear via Asos

    Trousers: River Island

    Shoes: Topshop

    P1370088P1370109P1370140P1370144P1370145P1370101

    Folge:
    Teilen:

    Kommentar schreiben

    1. Marcia
      April 3, 2016 / 4:10 pm

      ich bin so super neidisch auf dein Cape und dass du in London warst! freue mich schon auf weitere Posts 😋

      • April 4, 2016 / 12:13 am

        So lieb von dir! Ich freue mich schon so wenn du wieder da bist!

      • April 6, 2016 / 8:58 pm

        Obwohl ich gerade erst da war, möchte ich trotzdem schon wieder zurück;D Ja, Capes sind wirklich toll*-*

    2. April 7, 2016 / 9:31 am

      Das Cape ist wirklich sehr schön. Die Farbe gefällt mir 😉
      Insgesamt ein sehr gelungener Look. Weiter so 🙂

      Swantje von http://www.swanted.de/

      • April 7, 2016 / 10:54 pm

        Oh Dankeschön! Du wirst bestimmt auch ein super tolles Cape finden. Viel Glück!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    My Instagram

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen


    Etwas suchen?