New York Guide 4.0 |SoHo & Tribeca

Hey ihr Lieben,

so, jetzt kommt mein letzter Post aus der „New York Guide“-Reihe. Nach Brooklyn, Manhattan, Chelsea & Meatpacking District stehen heute SoHo & Tribeca im Fokus.

Ich hätte noch viiiel mehr Fotos gehabt. Ich meine, wenn schon in New York, dann aber auch richtig;D Leider hat meine Speicherkarte kurzerhand beschlossen, den Geist aufzugeben. Das Resultat: Viele Bilder sind jetzt für immer weg. Die Moral? Sichert eure Bilder so schnell wie möglich auf einer Festplatte.

SoHo

Im Sinne von Sex and the City ziehen wir alle mal unsere Manolo Blanik an und bummeln in SoHo von Boutique zu Boutique und von Galerie zu Galerie – davon gibt es in SoHo so einige. Der Stadtteil war vor seiner schicken Neuerfindung als hippes Galerienviertel bekannt. Wie bei so vielen anderen Vierteln auch setzte hier die Gentriefizierung ein.

Heute hat SoHo die zweithöchsten Mieten in New York, unbezahlbar für aufstrebende Künstler.

TriBeCa

Auf der Suche nach dem Stadtteil TriBeCa erklärte uns ein New Yorker netterweise den Weg. Nebenbei erzählte er uns noch, wo Alicia Keyes, Taylor Swift und Beyonce ihr Apartment in TriBeCa haben. Das sagt alles über die Mietpreise in diesem Stadtteil. Übrigens, TriBeCa steht für Triangle Below Canal Street.

1.o Galerien

Ich habe bei meiner kleinen Einführung ja schon erwähnt, dass SoHo besonders durch seine Galerien Bekanntheit erlangte. Deswegen solltet ihr es der Kunstschickeria gleichtun. Ich muss gestehen, dass ich mich bei manchen Werken frage, was sich der Künstler dabei bitte gedacht hat. Die Galerie „Peter Lik SoHo“ hat es mir besonders angetan. Am besten macht ihr nicht am Sonntag oder Montag „Galeriehopping“, da an diesen Tagen die meisten geschlossen haben.

2.0 Cast Iron District

SoHo und TriBeCa sind besonders für ihre Cast-Iron-Architektur bekannt. Cast Iron – aus einem Guss. Als es in der Vergangenheit möglich wurde, Eisen zu gießen, fertigten die New Yorker Fassaden mit großartigen Verzierungen und  Ornamenten aus Eisen an. Angemalt sahen diese Fassaden aus, als wären sie aus sehr viel teurerem Sandstein gefertigt: die perfekte Täuschung. Auch viele, für New York typische, Feuertreppen schmücken diese Häuser. Ein perfektes Beispiel für diese Archtektur ist das Little Singer Building. – chön anzusehen und eine tolle Fotolocation.

3.0 Grand Central Market

Bei dem Grand Central Market handelt es sich um eine Markthalle, in der kulinarisch alles vertreten ist, was an Kulturen in New York  zusammen kommt. Von Burgern über mexikanisch, asiatisch, Currywurst, Falafel, Käse bis hin zu vegetarischen Speisen. Wer die Markthalle hungrig verlässt, ist selber schuld!

Nebenan gibt es übrigens auch viele, kleine Stände lokaler Künstler. Hier wird z. B. Schmuck oder Kleidung verkauft.

89 E 42nd St, New York, NY 10017, USA

4.0 Broadway

Was wäre ein New York Guide ohne die Erwähnung der wohl bekanntesten und längsten Straße New Yorks, des Broadways. Der Broadway verläuft natürlich auch durch andere Viertel, aber ein großer Teil geht durch SoHo und TriBeCa. Der Broadway ist hier von Geschäften gesäumt, viele davon im oben erwähnten Cast-Iron-Stil. 

Wenn man an den Broadway denkt, fällt einem aber natürlich zuerst der Theaterdistrikt ein. Auf eine Sehenswürdigkeit runterbrechen kann man den Broadway aber nicht. Am besten geht ihr die Straße einmal ab.

5.o The Butcher’s Daughter

Anders als der Name „The Butcher’s Daughter“ andeutet, gibt es hier kein Fleisch. Nein, das Restaurant ist vegetarisch. Es ist aber so gut, dass sogar überzeugte Fleischesser, wie mein Vater und mein Bruder, sich nicht beschwert haben.

Mir hat es so gut geschmeckt, dass ich hier sogar zweimal gegessen habe und ich hätte dem Restaurant gerne noch xx weitere Besuche abgestattet.

Bekannt ist „The Butcher’s Daughter“ vor allem für sein Brunch, besonders empfehlenswert: die Pancakes, Waffeln und das French Toast. Aber auch das Abendessen, z. B. vegetarische Nachos, ist sehr lecker.

Nolita
19 Kenmare Street
NYC — 10012

West Village
581 Hudson Street
NYC — 10014

New York ist voller Menschen, aber gerade deshalb kann man sich auch schnell alleine fühlen. Ich finde, die Location verdeutlicht dieses Gefühl perfekt. 

In einer Großstadt blühe ich styletechnisch auf. In New York schaut niemand mich komisch an, weil ich einen Leo Coat trage, nein, ganz im Gegenteil, ich bekomme sogar Komplimente. Hier habe ich euch schon mal aufgeschrieben, worauf man beim Styling eines Leoparden-Mantels achten sollte. Die Devise lautet: Nicht übertreiben! Deswegen halte ich den Rest meines Outfits auch in schwarz.

Das war’s mit meinem New York Guide. Ich hoffe, er hat euch gefallen. Habt ihr noch Tipps für New York?

Bis bald!

xMaj-Britt

Outfit Of The Day

Leo Coat: Mango

Top: Asos

Trousers: River Island

Sneakers: Nike Air Force

Dieser Blog arbeitet mit Affiliate Links

Folge:
Teilen:

18 Kommentare

  1. Januar 26, 2018 / 10:39 am

    Hallo du Liebe,

    super schöner Beitrag und tolles Outfit! 🙂 Ich liebe es auch, dass man in dieser Stadt alles anziehen kann, was man möchte – ohne, komisch angestarrt zu werden, hihi.

    Liebe Grüße und dir ein schönes Wochenende
    Juli
    https://julispiration.com/

    • Januar 26, 2018 / 5:40 pm

      Oh ja, das ist wirklich das Allerbeste*-* Freut mich, dass dir mein Post gefällt Süße<3

    • Januar 26, 2018 / 5:38 pm

      Vielen Dank liebe Esther, ich freue mich, dass dir diese Postreihe gefällt<3

    • Januar 27, 2018 / 8:23 pm

      Uuii dann sind wir ja schon zu zweit;D Dankeschön du Liebe<3

  2. Januar 27, 2018 / 9:12 pm

    Liebe Maj-Britt, danke für Deinen lieben Kommentar. Schön dass Du mir den Link dagelassen hast 🙂
    Der Leomantel sieht toll aus und genau so wie Du ihn trägst finde ich es total genial. Nämlich mit weißen Sneakers!
    Klar bekommst Du Komplimente damit, das sieht Hammer aus.
    Du hättest Dich auch wunderbar ins Link-up eintragen können. Das gibt es jede Woche 😉
    Ganz liebe Grüße Tina

    • Januar 27, 2018 / 9:17 pm

      Ach vielen, vielen Dank liebe Tina! Freut mich, dass dir meine Interpretation des Leo-Trends gefällt<3

    • Januar 29, 2018 / 10:20 am

      Vielen Dank Jimena. Deine lieben Worte freuen mich total<3

  3. Januar 28, 2018 / 6:00 pm

    Ich möchte auch mal gerne nach New York reisen. Die Stadt hat einfach so etwas magisches. Deine Bilder sind wirklich sehr schön und total interessante Infos über New York 🙂
    Jetzt möchte ich gleich noch lieber hin 🙂

    Hab noch einen schönen Sonntag Abend 🙂

    Liebste Grüße
    Lisa
    http://www.mycafeaulait.at

    • Januar 29, 2018 / 10:19 am

      Ja, New York ist wirklich eine absolute Traumstadt*-* Ich würde auch so gerne ein zweites Mal hin*-* Vielen Dank für deine lieben Worte<3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.