What to do against stress |Barcelona

Der gute, alte Alltagsstress, wir kennen ihn alle… Mögen wir ihn? – Nein, eher nicht. In meinem heutigen Post geht es um fünf Dinge die ihr gegen gegenwärtigen oder auch gegen zukünftigen Alltagsstress machen könnt. Viel Spaß beim Lesen!

1. Schlaf

Schlaf ist für unseren Körper extrem wichtig. Im Schlaf kommt der Körper zur Ruhe und vergangene Erlebnisse werden verarbeitet. Ich glaube, wir alle wissen, dass wir am nächsten Tag ausgeschlafen viel mehr erreichen können, als wenn wir müde sind. Um morgens erholt und ausgeschlafen zu sein, sollte man mindestens sieben Stunden schlafen und kurz vor dem Zubettgehen nicht mehr am Handy sein.

2. Sport

I know, wenn man gestresst ist, steht Sport, zumindest bei mir, nicht allzu hoch auf der “To Do List“. Sollte es aber! Durch Sport wird Stress abgebaut und man kommt auf andere Gedanken. Außerdem ist wissenschaftlich bewiesen, dass durch Sport Glücksgefühle freigesetzt werden und die Leistungsfähigkeit gesteigert wird. Also, wenn das nicht überzeugend ist, dann weiß ich auch nicht weiter:D

3. Entspannung

Obwohl es albern erscheinen mag, kann es extrem helfen, Entspannungstechniken zu trainieren. Yoga, Mediation und autogenes Training sorgen dafür, dass der Körper sich entspannt. Aber auch ausgiebig zu duschen oder zu baden wirkt entspannend. Bei der Shop-Apotheke.com gibt es z. B. tolle Badezusätze und Cremes, die entspannend wirken und gut riechen. Danach seid ihr stressigen Situationen gewachsen.

4. Ernährung

Du kannst nur so gut sein, wie du isst! Zu wenig essen ist genauso ungesund wie zu viel essen. Während die Konzentrationsfähigkeit durch frisches und gesundes Essen gesteigert wird, sorgt Zucker dafür, dass man schwerfällig und müde wird. Ich kann es euch wirklich ans Herz legen, euch auf euer Essen zu konzentrieren und es nicht hastig hinunterzuschlingen. Ich glaube, wir kennen es alle, dass man sonst schnell vergisst, was man eigentlich alles schon gegessen hat.

1. LA ROCHE-PO S YHydraphase Maske 2. Mandelöl 3.WELEDA Lavendel Entspannungsöl 4. LA ROCHE-POSAY Beruhigende Lotion für empfindliche Haut 3. WELEDA Wildrosen-Verwöhndusche

5. Me-Time

Me-Time, Quality Time  – wie man es auch nennen mag: Zeit für sich selber zu nehmen, ist extrem wichtig! Dieser Punk umfasst eigentlich alle vorherigen Punkte, aber noch so viel mehr: kochen, Sport machen, ein Buch lesen, Zeitschriften durchblättern, Musik hören, bummeln, meditieren – ganz egal was, ihr entscheidet! Das hört sich etwas komisch an, aber verabredet euch einfach mal mit euch selbst….

Ich hoffe, ich konnte euch mit den Tipps ein bisschen inspirieren. Sicherlich ist es utopisch, jeden Tipp sofort beherzigen zu wollen. Jedoch hilft es zu 100%, wenn man versucht, Schritt für Schritt die fünf Tipps in seinen Alltag zu integrieren. 

Aber am wichtigsten? 

“Don’t take your life too seriously”

In diesem Sinne wünsche ich euch noch eine wunderschöne Restwoche!

Bis bald!

xMaj-Britt

Die Fotos sind übrigens in unserem Airbnb in Barcelona entstanden. Wie cool war dieser kleine Innenhof bitte?! In den nächsten Wochen werden noch einige Posts zu Barcelona kommen, seid gespannt! Auf meinem Instagram Account “majxstatement” habe ich schon einige Fotos aus der spanischen Metropole hochgeladen. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir dort folgt!

Outfit Of The Day

Colourful Cardigan: Asos

Black Leather Dress: Asos

Black Leather Trousers: River Island

In freundlicher Zusammenarbeit mit Shop-Apotheke.com

Folge:
Teilen:

14 Kommentare

  1. Mai 9, 2018 / 6:43 pm

    Toller Post! Bei mir ist momentan auch wieder richtig viel los, denn der Unialltag ist wieder eingekehrt und dann heißt es auch wieder Studium, Nebenjob und Blog unter einen Hut kriegen:-) Sport hilft mir dabei auch besonders gut.

    Liebe Grüße!
    Kristin
    http://www.lipstickandspoon.com/

    • Mai 13, 2018 / 9:42 pm

      Oh ja, dass klingt nach wirklich vielen Dingen, schön, dass du dich mit meinem Post identifizieren kannst!

  2. Mai 10, 2018 / 7:52 pm

    Dann wirken Deine Tipps auf jeden Fall, denn Du siehst nicht nur wunderschön sondern auch noch mega entspannt aus!
    Liebe Grüße, Rena
    P.S.: Danke für Deinen Besuch auf meinem Blog. Hast Du vielleicht Lust auf gegenseitiges Folgen?
    http://www.dressedwithsoul.com

  3. Soraya
    Mai 13, 2018 / 2:50 pm

    Alles sehr gute Ratschläge! Gerade die Ernährung nehmen viel zu viele Menschen als viel zu unwichtig hin und achten eigentlich gar nicht drauf – gekauft wird was günstig ist..Dabei sollte man gerade beim Essen nie sparen. Unsere Ernährung ist das Einzige, woraus unser Körper Energie bezieht – also alles was uns Leben lässt und unsere gesamte Gesundheit bestimmt! Auch beim Stressempfinden spielt die Ernährung eine wesentliche Rolle. Je nach Vitamin Haushalt können wir besser oder schlechter mit Stress umgehen. So ist Vitamin D zum Beispiel unser Antistresshormon (guter Artikel dazu auch auf http://www.Vitaminexpress.org/Vitamin-D). Die Ernährung spielt also eine ganz wesentliche Rolle, um Stress zu bekämpfen!

    LG
    Soraya

    • Mai 13, 2018 / 9:45 pm

      Oh danke für die interessanten Zusatzinformationen! Gut, dass ich in letzter Zeit schon fleißig Vitamin D zu mir genommen habe;D

  4. Mai 14, 2018 / 8:50 am

    Danke für die wertvollen Informationen. Es hört sich so einfach an und ist es auch, doch wir müssen es uns immer wieder ins Gedächtnis rufen. Das hast du getan. Danke! 🙂
    xx Franzi

    • Mai 14, 2018 / 8:19 pm

      Oh, freut mich, dass dir mein Post gefällt und ich dir weiterhelfen konnte<3

  5. Mai 14, 2018 / 2:56 pm

    Ein super schöner Blogpost mit wertvollen Tipps, die man sich immer wieder ins Gedächtnis rufen sollte. Mir hilft übrigens vor allem Sport um nicht allzu gestresst zu sein. Nach einer Stunde joggen merke ich richtig wie ruhig und ausgeglichen ich danach bin. xxx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.